Freier Download bis 25.12.15 – Matrix Paper

Freier Download – unser Matrix Paper:

Walach, H., & Loef, M. (2015). Using a matrix-analytical approach to synthesizing evidence solved incompatibility problem in the hierarchy of evidence. Journal of Clinical Epidemiology, 68, 1251-1260.

ist publiziert und kann hier bis 25.12.2015 frei heruntergeladen werden:

http://authors.elsevier.com/a/1R~ae3BcJPm69C (evtl. Adblocker u.ä. ausschalten, wenn der Link nicht funktioniert)

In dem Aufsatz zeigen wir, warum die Evidenzhierarchie der EBM nur eine der internen Hierarchie ist, warum man eine andere theoretische Struktur braucht, um Methodenprobleme zu verstehen und wie man das Problem mit einer Matrix-Analyse in den Griff kriegt.

  • Google Plus
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Hat Spiritualität etwas in der Medizin zu suchen?

Einige Gedanken anlässlich einer Tagung in Wien – und ein bisschen Ketzerei angesichts grassierender Fundamentalismen

Spiritualität war als Thema innerhalb der Wissenschaft lange Zeit komplett tabu und ist es in weiten Bereichen immer noch. Das hat viele Gründe, drei davon will ich kurz anreißen und einige Gedanken zu den Konsequenzen und zu unserer jetzigen Situation anschließen.

Unsere Wissenschaft hat seit den Zeiten Galileis und anderer großer Geister im 16. und 17. Jahrhundert sehr große Fortschritte im Verständnis der Natur gebracht und sich dadurch oder sozusagen en route auch gegen ein dogmatisch von kirchlichen Behörden vorgegebenes religiöses Weltverständnis gewandt. Insofern war Wissenschaft ein großer Motor der Aufklärung und ein aufklärerisches Verständnis der Wissenschaft ist auch heute noch für viele synonym mit Antidogmatismus und antireligiösem Sentiment. Wissenschaftliche und dogmatische Konzepte davon wie die Welt funktioniert vertragen sich schlecht.

Weiterlesen →

  • Google Plus
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS

Interview in der R+V BKKiNFORM 03/2015: das Wesentliche

Die aktuelle R+V Mitgliederzeitung BKKiNFORM #3/2015 hat ein Interview mit mir publiziert:


Loslassen – bis das Wesentliche übrig bleibt

Spiritualität genießt in unserer naturwissenschaftlich geprägten Kultur nicht den allerbesten Ruf. Sie gilt vielen als selbst gestrickter Religionsersatz, Aberglaube oder esoterische Spinnerei. Der Wissenschaftler und Gesundheitsforscher Prof. Dr. Dr. Harald Walach hat sich mit Geschichte, Wesen und Bedeutung von Spiritualität auseinandergesetzt und kommt zu dem Schluss: Spirituelle Erfahrung ist eine eigenständige Weise, Erkenntnis über die Wirklichkeit zu erlangen. Und sie zeigt uns einen Weg, der uns aus den Krisen unserer Zeit herausführen kann.

Lesen Sie das ganze Interview hier im PDF

Die komplette Ausgabe BKKiNFORM #3/2015 können Sie direkt bei der R+V BKK abrufen

  • Google Plus
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email
  • RSS