Neu und alt – eine Reise nach Litauen…

Eine intellektuell-wissenschaftliche Alternative ist multipolares Denken, das sich eben weigert, einem vermeintlich wahren, alternativlosen wissenschaftlichen Narrativ auf den Leim zu gehen. Das ist ein Denken in multiplen Möglichkeiten und verschiedenen Szenarien und Denkräumen. Dieses Denken ist sich, ähnlich wie ein spirituell-religiöser Mensch, der Tatsache bewusst, dass wir nie die Wahrheit halten können und daher die Möglichkeiten, die Wege, die Ausdrucksformen anderer achten sollten. Weiterlesen →

Der lange Schatten von Treblinka

Treblinka Vor zwei Wochen war ich in Nordostpolen auf einer kleinen Konferenz eingeladen, in Łomża, einer Stadt etwa 150 km nordöstlich von Warschau. Eine kleine Gruppe von Linguisten, die den Zusammenhang zwischen Sprache, Umwelt und Natur untersuchen, haben mich zu … Weiterlesen →