Meta-Review: Das Rückgrat der Evidence Based Medicine ist schwach

Wisst Ihr jetzt, liebe Faktenchecker, Wissenschaftsredakteure und andere Medizinenthusiasten, warum ich den neuen, schlecht geprüften Impfplattformen gegenüber skeptisch bin? Das liegt an den Daten zu medizinischen Interventionen im Allgemeinen. Denn dadurch, dass wir hier eine Zufallsauswahl gezogen haben, lässt sich unser Ergebnis verallgemeinern. Weiterlesen →

Neu und alt – eine Reise nach Litauen…

Eine intellektuell-wissenschaftliche Alternative ist multipolares Denken, das sich eben weigert, einem vermeintlich wahren, alternativlosen wissenschaftlichen Narrativ auf den Leim zu gehen. Das ist ein Denken in multiplen Möglichkeiten und verschiedenen Szenarien und Denkräumen. Dieses Denken ist sich, ähnlich wie ein spirituell-religiöser Mensch, der Tatsache bewusst, dass wir nie die Wahrheit halten können und daher die Möglichkeiten, die Wege, die Ausdrucksformen anderer achten sollten. Weiterlesen →

Praktische Verschwörung(stheorie)

Es gibt nichts Praktischeres als eine Theorie“, soll Einstein gesagt haben. Egal ob echt oder gut erfunden, dieser Spruch ist gut. Ich will daher in diesem Blog einmal die Funktion von Theorien beleuchten, in der normalen Wissenschaft, aber auch in der Corona-Krise, wo ja – Teufel bleib mir vom Leib – vor allem „Verschwörungstheorie!“ gerufen wird und dann das Denken abgleitet. Weiterlesen →