Abstand – zur Panik (5). Neue Daten und Überlegungen zur Covid-19-Ausbreitung

Ich finde ja immer, dass solche Krisen Chancen in sich bergen. Hölderlin hat das mit seinem bekannten Wort schön eingefangen: „Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch“. Insofern wird auch diese reichlich absurde Situation etwas Gutes in sich bergen. Vielleicht, dass wir zu neuen Wegen des Arbeitens und Miteinanders finden? Dass wir bestimmte Rituale – unnötige Sitzungen und Treffen – überdenken? Dass wir uns neu darauf besinnen, wie wichtig uns unsere Rechte sind und unsere Demokratie und Freiheit, und was wir dafür bereit sind aufzugeben und was nicht? Weiterlesen →

Abstand – zur Panik (3)

Wir brauchen dringend eine saubere Baselinestudie die uns sagt, wieviel
Prozent der Bevölkerung mit dem Covid-19 Virus bereits infiziert sind
und wieviele davon mit und ohne Symptome davongekommen sind. Nur so
lassen sich die Zahlen von Erkrankten und Toten ins Verhältnis setzen und eine verlässliche Hochrechnung auf die mögliche Belastung des
Gesundheitssystems durchführen. Weiterlesen →