Corona-Stammtisch 4 – Vorbereitung




image_pdf

Na, no nix kommen von der Merkel, keine Antwort, kein Telefon, nix. Aber es is ja erst a Woche her, dass ich meine Bewerbung losg’schickt hab. Jetzt wart mer mal. So schnell schiessen die Preussen nicht, wie der Volksmund sagt, und Du musst no a Weile auf Dein Bier warten. Aber i hab in der Zwischenzeit a Idee: i bereit mi schon mal auf den Job vor als Koch-Chef, falls ich zum Vorstellungsgespräch nach Berlin eing‘laden wird, dass ich auch mit was trumpfen kann.

Und zwar: Hast du des mit dene Engländer verfolgt? Net? Ja wie informierst du dich denn, Mensch, Sepp? Immer nur Staatsfernsehen? Des is kein Wunder, wenn du dann das wichtigste net erfahrst und hirng’waschen und hirnbleicht bist, bis du nur no schwarzweiss schauen kannst. Ja, Mensch, Augsburger Allgemeine musst lesen. Die geben jetzt sogar Zeitungs-audiobooks raus. Musst net a mal mehr lesen können, kannst im Auto oder im Bett hören. Kannst Dir aussuchen, wer’s vorlesen soll. Mit bayrischen, schwäbischen oder hochdeutschen Dialekt, junge Frau, alter Mann, wie Du’s gern hättst, kannst auch umschalten zwischendurch auf sächsisch, wenn dir fad wird. Also jedenfalls Augsburger Allgemeine hat berichtet in England, wo des Virus ja bsonders wild rumrennt, weils ja a Insel ist und dann kommts nimmer aus. Des is wie bei die Hühner: wenn du die recht schreckst im Gatter, rennen’s rum wie damisch und weil’s ned aus können werden’s immer narrischer. Und so macht’s des Virus in England jetzt auch. Rennt rum, kommt ans Wasser, kehrt wieder um, beisst alle Leut, kehrt um, wieder Wasser, dreht wieder um und so weiter. Und dazwischen der Nazi-Gesundheitsdienst mit der Schreckschusspistole wo’s will aufhalten.

Jetzt hat also, hast Du des net g’hört, des Virus den König von England in Spe bissen, den Karli. Aber, interessant, auch den bürgerlichen König, den Boris. Fast gleichzeitig, soweit man des zurückverfolgen kann. Des is wie bei so einer blinden Untersuchung. Alle sind‘s blind, weil der Virus ja blind zubeisst. Und der eine, der Karli, hat seine hämopathischen Kugerl g’mapft, der ander, der Boris, hat sich in die Intensivstation g’legt. Ich glaub ja, a bissel übertrieben hat er da schon damit man seinen Heroismus lobt, aber so gut kann die Augsburger Allgemeine kein Englisch dass sie ihn da dazu hätte befragen können.

Jedenfalls, was is passiert: der eine mampft brav seine Belladonna-Kugerln, ganz starke waren des, 200 starke, weil in der Hämopathie sind’s stärker, die Kugeln, wenn a höhere Zahl drauf steht. Öfters am Tag, scheinbar, aber er ist nicht ins Krankenhaus sondern hat seine Untertanen vom Schreibtisch aus gegrüsst. Net mal an Schlafanzug hat er anghabt also ist es ihm schon ganz gut gangen. Und der Boris? Krankenhaus, Atemschläuche, Fensterglas und weiss der Kuckuck was no alles.

Klarer Vergleich oder? Wie beim Schafkopf. Du hast die Schellen Sau, ich hab die Eichel Sau. Eichel Sau sticht Schellen Sau. Ich hab g’wonnen, völlig wurscht, wer die Karten erst auf’n Tisch legt. Belladonna Kugerl stechen Atemgerät.  Ja stimmt scho, hast recht, stechen is es jetzt auch wieder nicht, weil’s gleich guat warn. Schließlich is er ja davonkommen, der Boris. Glückg’habt. Na, net des englische Volk, er. Um an Karli wär’s schon schad gewesen.

Jedenfalls, jetzt kann man doch an jeden erzählen wie ein wissenschaftlicher Vergleich ausschauen muss: Du nimmst zwei König oder Königähnliche Leut, infizierst sie beide mit am Erreger. Behandelst den einen mit A und den andern mit B und wer überlebt hat g’wonnen. Ja, klar, g’wonnen ist der falsche Ausdruck, I bin net so gut mit em Rechtschreiben, hab ich ja in meiner Bewerbung zugeben. Aber Du weisst scho, was ich mein.

Und was eine Korrelion ist hab ich auch gelernt, des lernst nämlich auch nicht im Staatsfunk, weil die sind zu deppert für sowas. Also Korrelion ist folgendes:

Du hast viele Corona-Tote in Italien, überhaupt in Nord-Italien, alte Männer meistens. Und du hast mehr Corona-Tote bei die Neger in Amerika obwohl die viel weniger Leit sind als die Amis. Jetzt schaust, was ist sonst noch mehr bei die Italiener und die Neger. Und du siehst, die Italiener haben mehr alte Leit wie mir in Deutschland. Und die alten Männer rauchen viel mehr in Italien als bei uns. Naja, du derfst jetzt net auf an Ludwig zeigen, des ist nur ein Raucher unter uns Stammtischlern. Bei der Korrelion geht’s immer um viele Leit. Also was die Menge der alten Raucher angeht, gibt’s in Italien eindeutig mehr als wie bei uns. Und zack, hast a Korrelion. Oder Luftverschmutzung: mehr in Norditalien als bei uns oder in Süditalien und zack hast wieder a Korrelion. Oder Neger: weniger Geld und schlechteres Essen, haufenweis McDonald und so zeug und zack, hast wieder a Korrelion. Guat, oder? Musst nur a bissel denken und schauen. Is a bissel wie mit die Einbauschränk vom Schirmer Max und bei mir. Dem Schirmer Max seine Schränk sind auf jeden Fall schleissiger, kosten dafür weniger und fallen schneller auseinander. Der Schirmer Max is depperter wie ich, des war er schon in der Schul, und gieriger. Hast wieder a Korrelion: bist deppert, machst schlechtere Schränk, bist gierig, verkaufst schlechteres Zeug billiger, dafür mehr. Hast a schlechtere Luft und ham d’Leit weniger Geld zum sich was G’scheits zum Essen kaufen, hast mehr Tote. Ob d’jetzt no an Virus dazu hast oder net, is eigentlich auch scho wurscht.

Weitere Cartoons zu den Stammtischtexten finden Sie auf der Seite Medizinischer Yoga unter „SchattenSeiten„.